Autor: Konstanze

Es ist eine lieb gewonnene Tradition, mit der wir auch in diesem Jahr nicht brechen möchten: unser Jahresrückblick. Viel hat sich getan, einiges von langer Hand geplant, anderes eher spontan. Was war los 2016?

Januar

Es ist kalt, wir denken noch an Christstollen und Kekse, die Erinnerungen sind ein wenig überschattet von leichter Fresskoma-Übelkeit. Wir haben aber die Gelegenheit, uns davon abzulenken, denn wir starten nicht unbedingt ruhig ins neue Jahr: Neue Ausstattung für neue Mitarbeiter, Kick-off-Termine mit neuen und treuen Kunden ebenso wie Pitches kennzeichnen unseren Jahresarbeitsbeginn. Na also, denken wir, so kann es weitergehen.

Februar

So geht es auch weiter, wie wir feststellen dürfen. Der Februar nämlich steht im Zeichen des Personals. Zum Schülerpraktikum meldet sich Theresia an, die eine Woche lang saalto-Luft schnuppert. Außerdem kommen Jana und Sarah dazu, die aber bereits Schule und Studium hinter sich gelassen haben und uns dauerhaft als PR-Profis unterstützen werden. Na, haben alle noch den vollen Überblick?

März

Hannover hat uns wieder. Was wäre der März ohne die CeBIT? Wir überlegen ernsthaft, ob wir das nicht bald mal herausfinden sollten, denn sie ist einfach nicht mehr, was sie einmal war, die ehemals weltweit führende ITK-Messe. Auch, wenn wir in diesem Jahr Frau Merkel und Steffen Seibert aus nächster Nähe erspähen, sind wir uns mit den Kunden einig: Die Zukunft gehört kleinen, aber feinen Veranstaltungen mit mehr Experten- und weniger Beutelratten-Potenzial.

April

Achtung, schon wieder ein neuer Name bei saalto: Emilia. Auch sie verbringt eine Woche im Rahmen ihres BOGY-Praktikums bei uns, um in ihrem zarten Alter ein wenig PR-Luft zu schnuppern. Darüber hinaus beschließen wir den High-Heels-Tag – und haben ihn bislang sage und schreibe zwei Mal umgesetzt. Läuft…! So gut, dass sogar unser hierfür aus privaten Beständen erstelltes Social-Media-Foto später den Weg in die öffentlichen Weiten der Facebook-Welt findet. Copyright? Ein anderes Thema…

Mai

Wo wir gerade bei „Recht“ sind: Mit dem Jahresabschluss 2015 sind wir einmal mehr sehr stolz auf unsere Kunden und unsere Projekte. Ein bisschen stolz sind wir auch auf unsere Gelassenheit gegenüber dem „Ausreißer des Jahres 2016“, der irgendwie das Prinzip der „Leistung / Gegenleistung“ nicht verstehen wollte. Aber mit „Stillschweigen und das Karma für sich arbeiten lassen“ kennen wir uns in diesem Monat besonders gut aus.

Juni

Der Umzug in größere Räumlichkeiten steht vor der Tür. Am 20. Juni ist es dann soweit und wir „bringen das Büro um die Ecke“: Bereits nach fünf Minuten Schlepperei sind wir froh, dass wir zwei fleißige und vor allem kräftige Helfer haben, die die berühmt-berüchtigte Wendeltreppe inklusive Schreibtisch auf der Schulter bewältigen. Ganz sturzfrei ging der Monat dennoch nicht vorbei, denn in Berlin landen wir einmal auf der Nase – wörtlich gesprochen. Über die Details hüllen wir allerdings das, temperaturmäßig völlig unangebrachte, Mäntelchen des Schweigens.

Juli

Es ist wieder der Monat, in dem eine von uns immer einen bestimmten Satz sagt: „Jetzt bin ich schon (x) Jahre bei saalto, krass, oder?“ Die andere lächelt müde, denn sie findet das gar nicht so krass. In diesem Jahr steht es 8:12 – und die eine nimmt sich fest vor, im nächsten Juli nichts mehr zu sagen.

August

„Ich mache Dir ein Angebot, das Du nicht ablehnen kannst.“ Wir begrüßen Sarah als festes Mitglied der saalto-Familie! Wir praktisch, dass gerade jetzt jeder im Urlaub ist, dann können wir die Zeit für Teambuilding-Maßnahmen nutzen – beim Eis oder bei lauter Schlagermucke im Büro zum Beispiel. Falls jemand für den Notfall mal eine Ausrede braucht: Es heißt „Trink, Brüderlein, trink“ und hat eine sehr deutliche Botschaft!

September

So entspannt der August, so nervenaufreibend der September. Wir sind fest entschlossen, dass wir sie, also die Nerven, trotzdem nur minutenweise verlieren und stattdessen den positiven Chakren ihren Lauf lassen… Unter anderem, indem wir unseren Kunden MOOG Pieper auf die security-Messe nach Essen begleiten und dort neben vielen spannenden Branchentrends eine Menge schöner (und manchmal auch skurriler) Begegnungen erleben. Außerdem beschließen wir, saalto in mehrfacher Hinsicht ein neues Gesicht zu verleihen. Doch dazu zu gegebener Zeit mehr…

Oktober

Um es mit einem Begleiter aus unserer Vergangenheit zu sagen: BÄMBÄMBÄM! Wir hetzen von Event zu Event und fragen uns, was der Oktober an sich hat, dass er Kongresse und Messen so magisch anzieht. Offenbar hat es seinen Grund, denn sowohl das ITSM-Praktiker-Camp von Streit systec als auch der Future IT-Kongress von AppSphere sind gut besucht. Und auch iQSol und ectacom ziehen ein positives Resümee der it-sa. Zudem sind wir nicht böse, wenn wir aktuell nicht im Büro sitzen: Leider wurde nach wie vor keine Heizung eingebaut und wir, um es vorsichtig zu sagen, frösteln ein wenig. Auch aufgrund mancher menschlicher Begegnung, die man sich gerne erspart hätte. Aber wie heißt es so schön? Nicken, lächeln, „Armleuchter“ denken… 😉

November

Holla die Waldfee, ist wirklich schon wieder November? Ist es – übrigens die ersten Wochen immer noch ohne Heizung. Wir glühen vor Frust, aber warm ums Herz wird uns leider nicht. Dazu trägt auch die US-Wahl bei, die uns mehr in Schrecken denn in Verzückung versetzt. Wir beschließen, Eisen ins Feuer zu werfen statt sie herauszuholen und sind voll und ganz auf „Jetzt schon für alle Kunden das neue Jahr voller ‚Das-wird-der-Hammer‘-Maßnahmen vorbereiten“ eingestellt.

Dezember

Schon gewusst? Im Dezember steht immer ganz überraschend Weihnachten vor der Tür. Und weil man da nicht nur Geschenke, sondern auch dringend 97trölf Artikel, Mailings und Geschäftsunterlagen für “unter dem Baum” braucht (?!), sehen wir zugegeben auch so aus, als sollten wir uns direkt mit dazu legen und eine lange Runde schlafen. Trotzdem sind wir doch ein bisschen irritiert, als uns der Notar nicht nur den Handschlag verweigert (Noro-Virus und so…), sondern uns auch noch eine Liquidation als Anlass unseres Besuchs unterstellt. Vielleicht ist der Schlafplatz unter der Tanne doch schon vergeben? Oder es ist einfach eine Akte verrutscht, denn: Nein, wir werden nicht liquidieren – wir haben da Besseres vor! Also wuppen wir die letzten Projekte des Jahres, gehen zur Belohnung nicht nur ganz klassisch Steaks & Burger verspeisen, sondern lassen auch den Glühwein nicht aus. Außerdem schmieden wir Pläne für 2017 und sind schon ganz aufgeregt, denn da steht Euch und uns etwas bevor. Was klingt wie eine Drohung, wird Euch hoffentlich ebenso gut gefallen wie uns. Im Januar geht’s schon los, also…

 

… müsst Ihr nur noch wenige Tage warten bis zum Start eines ereignisreichen 2017 bei saalto. Wir sind ab 02. Januar wieder für Euch am Werk.

Und bei aller Geheimniskrämerei: Darauf freuen wir uns ganz öffentlich!